Archiv für November 2015

Sieben Vorurteile gegen KommunistInnen

Sieben Vorurteile gegen Kommunistinnen und Kommunisten

Kom­mu­nis­ten fres­sen klei­ne Kin­der – das glaubt heute nie­mand mehr. Aber den­noch gibt es eine ganze Reihe hart­nä­cki­ger Vor­ur­tei­le, die in den Me­di­en über Kom­mu­nis­ten ver­brei­tet wer­den. Höchs­te Zeit, ein­mal ei­ni­ge von ihnen etwas ge­nau­er unter die Lupe zu neh­men:

Kom­mu­nis­ten sind un­be­lehr­bar
Da ist was dran. Von denen, die Ar­beits­plät­ze ab­bau­en, Löhne drü­cken und Krie­ge an­zet­teln, las­sen wir uns ein­fach nicht be­leh­ren. Wohl aber von wis­sen­schaft­li­chen Er­kennt­nis­sen, von der po­li­ti­schen Pra­xis. Und des­we­gen wird in der DKP oft dis­ku­tiert, dass die Fet­zen flie­gen.

Kom­mu­nis­ten neh­men der Oma ihr klei­nes Häus­chen weg
Grund­falsch. Ma­chen wir ga­ran­tiert nicht. Das ma­chen die Spar­kas­sen und Ban­ken. Und des­we­gen wol­len wir denen (mehr…)